Hacohen Dr. Malachi Haim

Dr. Malachi Haim Hacohen, geboren 1957 in Tel Aviv, Israel, dissertierte an der Columbia University.  Seit 1993 lehrt er an der Duke University North Carolina/ USA. Seine Forschungstätigkeit konzentriert sich auf zentraleuropäische Geschichte, sowie Sozialtheorie, politische Philosophie und Wissenschaftstheorie.  Für sein Buch „Karl Popper – The Formative Years, 1902-1945“ (2000) erhielt er den Herbert Baxter Adams Prize (2002) und den Victor Adler-Staatspreis (2003).  Derzeit arbeitet er an einem Werk über die jüdische Intelligenz Zentraleuropas und die Dilemmata des europäischen Nationalstaates von der Spätaufklärung bis zum Kalten Krieg.

Autor bei folgenden Büchern:

Das Werden der Ersten Republik …der Rest ist Österreich