Opll Dr. Ferdinand

geboren 1950 in Mödling; Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Wien. 1977–2010 Archivar und seit 1989 Direktor des Wiener Stadt- und Landesarchivs; 2002–2009 Leiter des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Stadtgeschichtsforschung. Dozent für mittelalterliche Geschichte und historischeHilfswissenschaften an der Universität Wien. Zahlreiche Publikationen zum Thema Stadtgeschichte, u. a. Wien – Geschichte einer Stadt, 3 Bde. (2006–2012; gem. m. P.Csendes); Der Schlierbach-Plan des Job Hartmann von Enenkel. Ein Plan der Stadt Wien aus dem frühen 17. Jahrhundert (2014).

Autor bei folgenden Büchern:

Der Wiener Kongress – Die Erfindung Europas