Volkov Dr. Shulamit

geboren in Tel Aviv, studierte Geschichte und Philosophie an der Hebräischen Universität Jerusalem und der University of California in Berkley. Forschungsschwerpunkte: Deutsche Sozialgeschichte, deutsch-jüdische Geschichte, Historiographie des Nationalsozialismus. Sie war Professorin für Neuere Geschichte an der Universität Tel Aviv, Leiterin des Instituts für Deutsche Geschichte und Direktorin an der Schule für Geschichte an der Universität Tel Aviv. Mitglied der Israelischen Akademie der Wissenschaften. Gastprofessuren an verschiedenen Universitäten in Europa und den USA. Publikationen u. a. die Essaybände Antisemitismus als kultureller Code (2000) und Das jüdische Projekt der Moderne (2001); weiters: Walther Rathenau. Ein jüdisches Leben in Deutschland (2012).

Autor bei folgenden Büchern:

Der Wiener Kongress – Die Erfindung Europas